Dorfbrunnen

Der Dorfbrunnen wurde bis zu der Verlegung der Wasserleitung in den 50 er Jahren für die Wasserversorgung der Anwohner genutzt, d.h. das Wasser wurde hier am Brunnen mit Kannen und Eimern geholt, meistens mussten die Hausfrauen diese Arbeit verrichten da sich die Männern mit landwirtschaftlichen Arbeiten beschäftigten.

IMG_5822

Der Dorfbrunnen war somit Mittelpunkt und Kommunikationsort des Dorfes, hier wurden Klatsch und Tratsch sowie alle wichtigen Neuheiten ausgetauscht.

Nach Inbetriebnahme der Wasserleitung haben die öffentlichen Brunnenanlagen an Bedeutung verloren und werden seitdem lediglich zum Bewässern von Garten und Grünflächen genutzt. Die umliegenden Eigentümer haben zu diesem Zweck interne Leitungen vom Dorfbrunnen zu den Hofflächen verlegt um das Brunnenwasser nutzen zu können.

Neben dem Dorfbrunnen gibt es noch weitere 4 öffentliche Brunnenanlagen innerhalb des Ortes.

     

     

In den meisten Höfen waren bzw. sind noch private Hausbrunnen vorhanden.

Der Dorfbrunnen wurde 1978 durch Mitglieder des Heimat und Verschönerungsvereins restauriert und zu einem sogenannten Ziehbrunnen umgebaut.

Die Strasse „In der Ecke“ wurde 1978 mit der Inbetriebnahme des Dorfbrunnens in die Strasse „Am Dorfbrunnen“ umbenannt.

Seit dieser Zeit wurden hier am Dorfbrunnen bisher 9 Brunnenfeste gefeiert.